Montag, 15. Januar 2018

Dieter Vogel erzählt: Ein Schlosser kann alles

Das wird bestimmt in diesem Jahr ein Highlight, wenn wir an einem unserer "Altenburger Abende" die Erzählungen des Dieter Vogel auf der Leinwand des evangelischen Gemeindesaales präsentieren werden. Dieters große Leidenschaft war der Schiffsbau - und das an jenem Teil des Neckars, der gar nicht schiffbar. Wir kennen ihn alle. Aber kennen wir auch seine Geschichten? Momentan führen wir mit ihm Gespräche vor der Kamera. Köstlich. Nachdenklich. Ehrlich. Wunderbar. Und sein Satz "Ein Schlosser kann alles" ist denn wohl auch der Titel dieses Portraits.
Diese Abende, die wir vom Geschichts- und Heimatverein Altenburg nun im zweiten Jahr in Zusammenarbeit mit der Evangelische Kirchengemeinde durchführen, werden auch 2018 wieder eine Mischung aus Gestern & Heute darstellen. Wir werden Schicksale aus der Geschichte unseres Dorfes ebenso präsentieren wie die aus anderen Teilen unserer Welt. Jürgen Reich zum Beispiel besitzt einen herrlichen Stummfilm mit seiner Tante Thea als Hauptdarstellerin aus den frühen Tagen des Films. Wir haben das exklusive Interview mit einem Menschen, der 2001 als einziger einen Flugzeugabsturz überlebte. Wir haben die Liebesgeschichte eines Pfarrersehepaar aus Ostdeutschland und vieles mehr in der Pipeline. Altenburg - Reutlingens wichtigstes Dorf zu Welt...
 
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Sonntag, 14. Januar 2018

7. März 2018: Wenn unser Pitt erzählt...

Bei der Jahreshauptversammlung des Geschichts- und Heimatvereins am Mittwoch, 7. März 2018, gibt's eine kleine Welturafführung: Unser Mitglied Hans-Peter Riehle, hier in Altenburg aufgewachsen, erzählt uns aus seiner Kindheit in unserem Dorf. Beim Dorffest 2017 war er mit uns durch den historischen Teil von Altenburg gegangen und hatte uns einiges gezeigt und erläutert, gewürzt mit Anekdoten aus der Geschichte unseres Dorfes.
Demnächst gehen die Einladungen an die Mitglieder heraus. In diesem Jahr sind Vorstandswahlen.
Den Film mit unserem Pitt werden wir sicherlich auch noch im Rahmen der "Altenburger Abende" präsentieren. Hier ist das Programm gerade in Vorbereitung.
Petra Bader/Raimund Vollmer

Mittwoch, 10. Januar 2018

HIER WURDE GESCHOSSEN!!!

 Noch heute sieht man die Spuren vom Einmarsch im April 1945. Wohl von der anderen Seite des Neckars aus haben die Franzosen unser Dorf angegriffen und dabei mit ihren Kanonenkugeln die Rückseite des Pfarrhauses getroffen. Die Ausbesserung ist noch heute deutlich zu erkennen - sollte unter Denkmalschutz gestellt werden.. Oder?
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Dienstag, 9. Januar 2018

Heiligabend in der Nikolauskirche: Das Krippenspiel



 















 








 






 

 







 Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Nachtrag 2017: Bürgerinitiative "Liebenswerter Nordraum" hat etwas im Schilde

Immer dann, wenn die Begrüßungsschilder nicht für Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen genutzt werden, wird die Bürgerinitiative Liebenswerter Nordraum diese Schilder an den Zufahrtsstraßen von Altenburg anbringen. Eine gute Idee. Die Frage ist nur: Was ist, wenn Altenburg demnächst seine große Donaustraßenerlenbachsanierungsbaustelle bekommt?
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Nachtrag 2017: Wann fällt die Friedhofsmauer?

Noch sieht alles einigermaßen stabil aus. Einigermaßen! Aber ob es den eigenen Vorschriften genügt, mit denen sonst die Stadtverwaltung gerne die Wackelbauten ihrer Bürger rügt, sei dahongestellt. Es machen sich jedenfalls einige Bürger Gedanken, ob der Zustand dieser Friedhofsmauer der Würde des Platzes gerecht wird... Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer